Montag, 30. Januar 2017

Geschenk zur Geburt: Ein Pucksack - mein erstes Mal mit Baumwolljersey

Da der Cousin von meinem Freund Papa geworden ist, musste natürlich ein Geschenk her. Es sollte aber werde ein Strampler sein, der dem Baby nicht lange passt, noch etwas, wovon jede Mama zur Geburt reichlich geschenkt bekommt (Schnuffeltücher, Kuscheltiere, Spielzeug, etc.). Ich bin dann über Google auf den "Pucksack" oder Strampelsack gestoßen und habe die Idee gleich umgesetzt:


Dieses Projekt war mein Erstes mit Baumwolljersey. Ich nähe sonst immer mit Baumwolle. Der Jersey gefiel mir ab so gut, dass ich ihn unbedingt haben musste. Da der neue Erdenbürger in einer Jägersfamilie aufwächst, passte das Motiv umso besser! 
Die Anleitung und das Schnittmuster findet Ihr hier. Ich denke, dass der Pucksack auch für Anfänger geeignet ist (immerhin war es für mich auch mehr oder weniger das erste Mal..) vorallem weil die Anleitung sehr detailliert beschrieben ist (mit dem Bündchen hatte ich aber trotzdem zu kämpfen). 
Innen habe ich einen weichen, spinatgrünen Baumwollfleece vernäht.


Die Eltern haben sich sehr über den Sack gefreut! Ich finde, dass dies ein schönes Geschenk zur Geburt ist, weil etwas Genähtes etwas Individuelles ist, was auch nicht jeder hat. Und der Pucksack ist ja auch nicht Unnütz: Das Baby kann auf der Erde mit nackten Beinen liegen und dabei ausgiebig strampeln, ohne dass ihm kalt wird. Aber auch am Anfang, wenn das Baby noch eine enge Bindung, ganz viel Wärme und Liebe auf dem Arm braucht, kann der Pucksack hier eine helfende Rolle übernehmen. 

Kurz zusammengefasst: Der Pucksack kann vielfältig eingesetzt werden und das Baby über mehrere Monate begleiten - also ein perfektes Geschenk zur Geburt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen